Montag, 1. August 2005

Tag 15: Licht und Luftfilter

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


Ungeachtet verbleibender organisatorischer "Herausforderungen" – kein Strom, kein Kompressor, keine Schleifmaschine, kein Schweißgerät, Flex nur leihweise – und jetzt ist auch noch das Komma an meiner Tastatur abgebrochen… - mache ich mich an die Arbeit.

Ich weiß nicht warum, aber ich fange mit dem Stahlseil der Seilwinde an. Ca. 15 Meter kann ich einfach so abrollen, bis das abzurollende Seil von mehreren darüber liegenden Seilstängen blockiert wird.



Es hilft nichts, der Seitenschneider muß ran. Da das Seil ohnehin an diversen Stellen enorm versplisst ist, wird es in mühsamer Kleinarbeit an durchtrennt, sodass ich den Rest dann ohne Probleme abrollen kann. In die Tonne damit.






Batterien, Scheinwerfer und Lampen

Als nächstes mache ich mich an den Ausbau der Betterien und stelle fest dass der eine Pol der rechten Batterie ordentlich angeschmurgelt ist. Da saß das Massekabel wohl nicht ordentlich fest.




Ich mache weiter mit Elektrik und nehme die Frontscheinwerfer und die Blinker ab.

Den linken Blinker krieg ich ohne Probleme runter und stelle beim Öffnen fest, dass sich die Korrosion darin bereits im fortgeschrittenen Stadium befindet.






Beim rechten Blinker hab ich weniger Glück. Die Mutter, die den Blinker am Radkasten befestigt, sitzt dermaßen fest, dass auch RASANT und Konsorten hier nichts ausrichten konnten. Beim Versuch sie zu lösen hab ich mir dann leider die Gewindestange aus dem Blinker gebrochen, sodass jetzt wohl auch ein neuer Blinker auf meine Nachkaufliste muß. Ein bisschen Schwund ist immer…

Den Blinker hab ich auf jeden Fall jetzt immer noch nicht ab, da die einzige Möglichkeit dazu wäre, die Kabel zu durchtrennen und das hebe ich mir als letzte Möglichkeit auf.


Lichtmaschine, Kühlwasserbehälter und Luftfilter

Wo wir schon beim Durchtrennen sind. Heute hab ich dann auch meine McGyver-Lichtmaschinenhalterungs-Interims-Konstruktion durchtrennt.




Werde mich da jetzt mal schlau machen müssen, was da eigentlich vorher für eine Halterung dran war. Joe, vielleicht erinnerst Du mich dran, dass wir bei Dir mal reinschauen, wenn Du mich nochmal besuchen kommst. Oder wer besucht das Experiment als nächstes?




Am Kühler fehlt auch eine Halterung:

Rechts ist sie da:



Und links nicht:




Auf gute Nachbarschaft

Während ich so vor mich hin schraube kommt mein Nachbar Peter mit einem schwarzen Kasten in der Hand vorbei. Er überreicht mir den Stromzähler mit den Worten: "Hier, den hängste Dir irgendwo hin und dann sehen wir zu, dass Du demnächst hier ans Netzt angeschlossen wirst". Wow! Was für eine coole Geste.




20 Minuten später, als ich auf Grund der fortgeschrittenen Dunkelheit gerade die Arbeit niederlegen wollte, steht Peter mit einer (bei ihm ans Netz angeschlossenen) Kabeltrommel und zwei Arbeitslampen vor mir. "Damit Du ordentlich arbeiten kannst."

Mann, mit Licht arbeiten ist ja echt mal was ganz anderes und so hab ich dann tatsächlich noch ne gute Stunde dran gehängt und die rechte Batteriehaltuerung, den komischen kleinen Kühlwasserbehälter (dessen Funktion mir schleierhaft ist), das verfluchte Massekabel, die Hupe und den Luftfilter samt diverser Schläuche und Luftkanäle abmontiert. Die linke Batteriehalterung krieg ich leider nicht ab, da hier zwei Schrauben so stark angerostet sind, dass sie a) sau fest sitzen, und ich b) mit dem Schraubenschlüssel keinen Griff bekomme





Dann mußte ich aber notgedrungen, trotz Licht, aufhören, da mir der Saft des Kamera-Akkus und die Schraubensortiertütchen ausgegangen sind.

Ich trete also die obligatorische Aufräumsession und dann den Heimweg an.




Archivmaterial





















<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


_________________________________________________________



5 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

die bilder sind zu dunkel!!!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

jau, danke für den hinweis. bei mir sieht's o.k. aus. werde sie in Zukunft (bis ich Licht in der Garage habe) etwas aufhellen.

Solche Hinweise, die den Besuch beim Experiment stören bitte immer gleich hier einstellen, damit ich mich darum kümmern kann.

Gruß

Tsu.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

iss ja richtig was los hier, wenn ich mich mal zurückhalte (grins)
TOLL !!!!!!!!!
Klar erinnere ich dich daran(Halterung),beim nächsten Besuch.
Solche Ersatzteile bekommst du wie immer bei den üblichen "Verdächtigen(Teilehändler)"
So lo...
Joe Six...

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

noch was vergessen:
Sind ja richtig nett deine Schraubernachbarn.
Joe Si....

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

noch die versprochene Blechadresse.
Sind umgezogen, aber trotzdem in deiner Nähe.
Schneiden jedes Blech exakt zu. Auch Blechabfälle gibt`s mal umsonst (Hoffentlich noch)
Schau dich einfach mal um.
http://www.rotec-berlin.de/r_frames.htm
Joe Six...

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________