Montag, 8. August 2005

Tag 16: Er verliert sein Gesicht

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


Nachdem ich jetzt einmal mit den Arbeiten vorne begonnen habe, mach ich dort jetzt auch erstmal weiter.

Als erstes schnappe ich mir mal das wirklich übelst verdreckte "Expansionsgefäss vom Kühler" und probiere, ob das in der Werbung heftigst angepriesene "CILLIT BANG" das hält, was es verspricht. Das Gefäß wird eingesrüht und erstmal links liegen gelassen.




Als nächstes wage ich mich nochmal an die wiederspenstigen Schrauben der rechten Batteriehalterung.

Das Teufelszeug von Rostlöster hat tatsächlich mal wieder gewirkt und ich hab die Schrauben relativ gut rausbekommen. Wieder einmal kommt ordentlich Rost zum Vorschein.




Heute war ausserdem nochmal die Halterung des vorderen rechten Blinkers dran. Irgendwie müsste ich das abgebrochene Gewinde festhalten, um dann unten die Schraube runterzudrehen, dachte ich und hab mir dann ne kleine Hilfskonstruktion gebastelt: Dar über kontte ich die Zange so fest zum Zupacken bekommen, dass ich die wirklich total verwatzte Mutter dann doch (in mühsamer Arbeit) runterschrauben konnte.




Das sind die beiden Teile. Leider ist das Gewinde aus der Halterung gebrochen, sodass ich das Teil ohnehin ersetzen muß. Hilfe wurde da ja bereits angeboten… Danke dafür schon mal und beste Grüße auf die Canaren!




Ich wende mich wieder dem Expansionsgefäß zu. Cillit Bang hat tatsächlich gewirkt. Nur innendrin ist das "Gefäß" noch ordentlich verdreckt. Aber da hab ich ein Hausmittel aus Japan. Das wird ich nächste Woche mal ausprobieren.

Den Scheibenwischerwasser behälter werde ich kommende Woche auch mal mit alternativen Mittelchen reinigen und mal sehen, was bessere Effekte erzielt.




Ich mache weiter vorne und beginne damit den Kühlergrill runterzunehmen. Dazu müssen erstmal diverse, nach komischem Konzept, aber scheinbar original, eingesetzte Schrauben und Muttern gelöss werden. Als ich damit soweit durch bin mußten erstmal noch die Bügel der Seilwinde runter.




Beim abbau des Scharniers des Kühlergrills, dessen Funktion mir absolut schleierhaft ist, hab ich dann zum erstem Mal erlebt, was damit gemeint ist, wenn man sagt: Mir ist die Schraube abgebrochen.

Und zwar beide! Da wird ich wohl noch Spaß mit bekommen oder das Teil ersetzen müssen…




Wie dem auch sei. Wir sind wieder einen Schritt weiter. Die komplette Front ist runter. Er hat sein Gesicht verloren.

Kann einem schon fast leid tun, oder?




Der letzte Arbeitsgang heute ist die Entwässerung. Die Schraube unten am Kühler saß ganz schön fest. Dennoch, sie ist raus und das Wasser aus dem Kühlsystem (naja, jedenfalls der größte Teil) jedenfalls.




In der kommenden Woche habe ich einen Termin mit meinem Vermieter, bzgl. Strom. Im Hinblick darauf, dass ich demnächst Starkstrom für einen ordentlichen Kompressor und gut abgesicherte Leitungen für Flex und Schweißgerät benötigen werde, wird das nochmal ein ordentliches Projekt werden. Die Zusage hab ich von ihm schon. Bleibt nur die Frage, wie sich was umsetzen läßt. Und was es kostet...

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


_________________________________________________________



4 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

Tach,

habe bei meinen begrenzugsleuchten einfach ne schraube durchgedreht und das kabel durch ein zweites, vorhandenes loch gestobbt und siehe da, es hält wieder. ich bekomme meine leuchten wöchentlich auf dem fh parkplatz abgebrochen, da alle meine kommilitonen so neugierig sind, oder sich auf die stoßstange setzen un mim kopp de krembel abrenne. fahr dann immer mit viel tape auffem kotflügel heim.

MFG

BuFass

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Man(n) muß sich nur zu helfen wissen. Denke so was in die Richtung könnte auch bei mir ne praktikable Lösung sein...

Danke Bufass!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

I am planning to come to Germany soon. Are there any parts from America you would like me to bring to you? Will you have any time to drink a few beers? I was thinking of coming sometime in September. LMK.

Jon R.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Larsson hat gesagt...

Hallöle!
Erstmal Glükwunsh zu Deinem Mut! "Hutzieh" Sehe Dich als echtes Vorbild, da ich von so etwas auch noch träume! Werde es irgendwann mal bestimmt auch verwirklichen können.

Nun mein Tip zu dem Waschwasserbehälter:
probier mal ein Esslöffel Backpulver einfüllen und mit heißem Wasser auffüllen! 1/2 Std einwirken lassen und dann ausspülen. Wirkt bei vielen Sachen wunder und ist supergünstig.

Gruß Larsson

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________