Montag, 27. August 2007

Tag 115, Frage 1:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Die Teile mit den Nasen wollte ich noch mal an den nasigen Stellen anschleifen und dann noch mal drüber grundieren. Richtig so?

Soll ich über alle anderen grundierten Teile auch noch mal mit einer Grundierschicht drüber gehen?


_________________________________________________________



7 Kommentare / Ratschläge

Anonymous CptBlaubaer hat gesagt...

Moin,

ich weiß ja, dass du Perfektionist bist aber bei den unterm Auto nicht sichtbar verbauten Teilen würde ich nicht so einen Aufstand machen. Da ist viel wichtiger, dass die schichten alle dicht und dick genug sind. Ein paar Nasen sind da egal! Anders siehts natürlich bei den sichtbaren Teilen aus. Ich würde aber vielleicht an einem Teil mal testen ob eine weitere Schicht Grundiereung nötig ist. Da du esie ja eh nocvh lakierwst, reichts vielleicht wenn du die Nasen wegschleifst und dann gleich (osfern die Grundierungschicht noch vorhanden ist) lackierst!
Am besten testen!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Bluematiz hat gesagt...

Hi, bei Teilen unterm Auto, wo am Ende vielleicht auch noch Unterbodenschutz drüberkommt, würde ich wegen der Nasen auch kein "Theater" machen.
Wenn du weiterhin erst mal die unsichtbaren Teile lackierst, hast du es bei den Sichtbaren dann bestimmt Nasenfrei drauf !!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Ich würd's auch so lassen.

Gruss Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hallo,
neulich hab ich im TV gesehen, dass ein Lackierer nach dem Entfetten der Teile nochmal mit Wasser drübergewischt hat, weil im Hand-Schweiß ja auch Salze sind, die wohl nicht mit Silikonentfernen weggehen. Ist mir nur grad eingefallen, hab selber keine Ahnung von der Materie.
MfG Vlado.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Gereon hat gesagt...

Vorsichtig naß glattschleifen und noch eine Schicht Grundierung. Dann siehst Du nichts mehr davon. Und weil Grundierung matt ist, kannst Du auch nur die betroffenen Stellen nachlackieren. Um Handschweiß zu vermeiden, empfehle ich Einmalhandschuhe, wie es sie in der Apotheke zum Beispiel gibt. Werden im Paket a 100 Stück verkauft. Nach Gebrauch einfach wegwerfen. Nur blöd bei einer Latex-Allergie...
Gereon

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

@gereon - Wenn man eine Latex-Allergie hat, gibt es die Handschuhe aus Vinyl. Sind dann meistens so blau wie in US-Artzt -Serien. Leider auch ein bischen teurer, aber das ist man als Allergiker wohl eh gewohnt.

Bis denn

Daniel

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

wenn Du es ganz genau machen willst: Trocknen lassen und wegschleifen, anders geht es nicht runter, nur die Nasen wegschleifen wird in den meisten Fällen nicht funktionieren da Du auch die "nasenfreie" Grundierung zwngsläufig anschleifst.
Zum entfetten nehme ich immer popelig Nitro-Verdünnung. Ist um längen billiger.

Gruß,

eumel

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________