Donnerstag, 14. August 2008

Tag 161: Ein Überblick

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>




Moin Jungs!

Beruflich und privat gehen bei mir gerade ein paar Dinge in den Endspurt, deren Auswüchse mir momentan dermaßen über den Kopf wachsen, dass das Experiment kurz hinten anstehen muss.

Aber auch nur, damit wir anschließend wieder mit Vollgas und nicht mit Halbherzigkeit hier weiter machen können.

Bevor ich Euch nun hier ganz im Regen stehen lasse, kommt schnell noch ne kleine Preview, was uns letztendlich alles noch erwartet.

Vielleicht geht es Euch wie mir und Ihr habt mittlerweile völlig den Überblick verloren.

Das kommt auf uns zu:

Erstmal die Achsen fertig machen.




Sämtliche Kleinteile für die Bremsanlage an der Hinterachse liegen fertig sortiert und restauriert hier bereit:




Etwas weniger gut vorstrukturiert aber dennoch nahezu vollständig liegen hier die diversen Teile der Vorderachse. Plus dem, was ich bereits fertig gemacht hatte und was sich in Kartons unter diesem Tisch hier befindet.




Die wirklich letzten Teile für Vorder- und Hinterachse, insbesondere Schrauben (aber auch neue Bremskolben) sind in den letzten Tagen aus Deutschland und aus Australien hier eingetroffen.




Wenn die Achsen fertig sind, widmen wir uns dem Rahmen und dem Fahrwerk. Mit Strahlen und Lackieren wird's hier nicht getan sein. Besonders hinten ist der Rostfraß so stark, dass ich Rahmenelemente rausnehmen und ersetzen bzw. irgendwie restaurieren muss.

Wenn der Rahmen dann fertig lackiert ist können die Achsen eingebaut und der Rahmen rüber in die andere Garage gerollt werden.




Wobei ich vorher sicherlich noch die Seilwinde und die Kardanwellen überholen und einbauen möchte.




Ach ja. Und die Rahmenteile, die bereits lackiert sind und hier oben auf der Empore kartonweise bereit stehen, wollen auch noch verbaut werden. Da werde ich sicherlich noch mal einiges an Schrauben besorgen müssen...




Dann kommt der Motor an die Reihe. Wie tief wir hier in die Materie gehen wollen weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall soll der am Ende auch in neuem Glanz erstrahlen und alle Anbauaggregate sollen überholt sein und alle Verschleißteile sollen erneuert worden sein.

Also nochmal ein Jahrhundertprojekt.




Ach ja. Den hier gibt's ja auch noch: Der Kabelbaum. Dem werde ich mich vielleicht diesen Winter mal zuwenden. Oh Mann. Mir wird schwindelig.




Aber als ob das nicht schon genug wäre schlummern hier noch die Kartons von ca. 80 Landcruiser Experiment Arbeitstagen.




Und diverse bereits angeschaffte Teile für spätere Baustellen.




Ach ja. Und dann wäre da in der anderen Garage noch diese Kleinigkeiten wie die Karosserie, Motorhaube, Dach, Dachteile, Sitze etc...

Was meint Ihr, wie lange brauchen wir noch? 100 Jahre?

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


_________________________________________________________



6 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

bim bam, bim bam...
;-)

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Sollte man sich Reis besorgen?

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hi,

wieso wir? Oder willst Du die Zaunstreichmethode von Tom Sawyer
anwenden.

Eine schöne Feier und Gruß
Ulf

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

hey, das Sandstrahlen von Schrauben macht echt tiiiiiirischen Spaß!!!

Und Rausfummeln von Teilenummern: Supergeil!

Will jemand?

Grüße vom Tsu, der gerade vom Stresspedal bis durchs Bodenblech niedergetreten wird!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

ich hab Dir gesagt das Du es nicht schaffst, Deinen Lütten mit dem Toyo zum ersten Schultag zu fahren.
Und die Aussage halt ich!!

Oder hab ich Dir zuviel zum Thema GC geschrieben so das der Cruiser jetzt hintenansteht. ;)

Liebe Grüße an Alle,

eumel

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hm, GC?? Was das? GV wüsst ich ja noch.
Wobei wir beim Thema wären ;-)
Hab ich was verpasst? Jungesellenabend oder so?
Oje, bald is' vorbei. Na dann: Allet Jute, wa!

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________