Montag, 16. März 2009

Tag 185: Lackaffe

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


Wunderbar. Das ist schon der dritte Tag in Folge, der wieder pünktlich am Montag vormittag eingestellt wird. Es scheint, als würden wir hier so langsam wieder zum Pfad der Kontinuität zurückkehren.

Zu den Abrissgerüchten gibt es noch nix Neues zu berichten. Es bleibt also spannend.

Als Ausweichquartier für kleinere Arbeiten, wie zum Beispiel der Restauration des Kabelbaums ("Kleinere Arbeiten": Ha ha!) habe ich mir schon während der Weihnachtstage unseren Keller vorbereitet.

Dort stand bis eben auch der kleine Staubsauger, den ich heute mal wieder hier in der Werkstatt benötige.

So wird mal schnell der Kindersitz zur Staubsauger-Ladefläche umfunktioniert.

(Für Lothar: Der Sitz heißt "Sirius OK Baby". Hatte damals lange im Internet recherchiert, welcher Sitz wohl am besten taugt. Bin bei diesem Modell hängen geblieben. Mit ein bisschen Suche bei Google findet man erhebliche Preisunterschiede. Der Sitz hat ein "gut" bei der Stiftung Warentest. Kann ihn durchaus empfehlen, habe allerdings keinen direkten Vergleich mit anderen Modellen.)




In der Werkstatt angekommen wird der Staubsauger erstmal zerlegt...




...und mit dem Monster-Staubsauger von innen gereinigt.




Brauchen tue ich den kleinen Sauger heute, da ich mal wieder die Strahlkabine anwerfen wollte, wo der Sauger als Abluftanlage fungiert.




Da mein Strahlgut mittlerweile nach zig maliger Wiederverwendung ziemlich runter ist, hab ich mir von nebenan bei der Sandstrahlfirma einen neuen Sack Korund (oder wie das Zeug heißt) besorgt und per "Hundeleine" und Rollbrett hier rubber geschafft.




In der Kabine warten das Lenkgetriebe und das Heizungs-/Lüftungsgehäuse darauf, von Lack und Schmutz befreit zu warden.




Der neue Korund allein ist zu schwer für effektives Strahlen.




Also mische ich ihn ca. eins zu eins mit dem gebrauchten Korund.



Und das funzt. Noch dazu habe ich heute erstmals die Öl- und Wasserfiltereinheit beim Strahlen vorgeschaltet. Habe den Eindruck, dass das Strahlen da gleich viel besser funktioniert hat und ich vor allem weit weniger Arbeit hintendran beim Entfetten der gestrahlten Teile habe. Ohne Filtereinheit hat man richtig sehen können, wie neben Strahlgut immer ein schöner Wasser- und Ölnebel vorne aus der Strahlpistole rausgerotzt wurde.




Die zu lackierenden Teile nebst dem zu verwendenden Lack drappiere ich schon mal in der Lackierkabine und heize ihnen ein bisschen ein.




Parallel heize ich etwas Wasser auf dem Herd auf, um den Lack vor dem Lackieren anzuwärmen.




Zuerst bekommen das Lenkgetriebe und das Spurstangenende eine Schicht schwarzen Brantho-Korrux 3in1 Lack.




Vorher:




Nachher:




Während der Arbeiten am Lenkgetriebe hatte ich die Heizung abgedeckt.




Die Heizung soll matt schwarz lackiert werden. Allerdings nicht mit den Brantho-Lacken, sondern mit richtigem Finish-Lack.

Hier stehe ich ein bisschen aufm Schlauch, wie ich den glänzenden PPG-Lack matt bekomme, bzw. welchen Matt-Grad der tatsäclich haben soll.

Aber das ist heute sekundär, da wir überhaupt erstmal eine Schicht Füller benötigen.

Und der wird jetzt gleich angemischt.




Und los geht's.

Vorher:




Nachher:




Sieht ja auf den ersten Blick ganz vernünftig aus. Aber auf den zweiten Blick stelle ich fest, dass hier nochmal eine zweite Schicht Füller vonnöten sein wird, da einige Stellen nur leichten nebel abbekommen haben.

Werde mich bzgl. Füller mal nach einer anderen Füllerfarbe umsehen müssen, da ich ob meiner Farbenblindheit kaum einen Unterschied zwischen dem blanken Blech und den gefüllerten Oberflächen erkenne.




So, und das war auch schon für heute.

Schön noch die Lackierpistole sauber machen und dann ab nach Hause.

Nächste Woche gibt's ne kleine angekündigte Überrraschung.

Haut rein!

Der Tsu.

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>


_________________________________________________________



3 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

Beim ersten Bild musste ich schmunzeln: R2D2 mit Überrollbügel?
Modemsurfen kann so schön sein! Genug Zeit zum Bilderraten.

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Wie, Modemsurfen????

Dachte, Du hättest inzwischen DSL? Ham se Dir wieder die Leitung gekappt?????

R2D2 könnte tatsächlich passen. ich dachte auch schon an Fahrrad-Ghostbusters...

;-)

beste grüße

tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

DSL? Mir sein doch hier uffm Durfe!

Na, mit Glück gibts im Sommer endlich das lang ersehnte Funk-DSL.

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________