Montag, 6. Dezember 2010

Tag 228: Die Rückkehr

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>




Hallo Ihr treuen Seelen da draußen!

Auf meinem Haupt lastet die gesamte Menge Asche, die der Eyjafjallajökull im Frühjahr aus Island in die Luft geblasen hat.

Euch hier so hängen zu lassen, und einfach so sang- und klanglos für MONATE abzutauchen ist auch nun wirklich nicht die feine Art.

Aber es musste mal sein. Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen, ähem, schreiben.

Job, Familie, Landcruiser-Experiment und die vielen Kleinigkeiten des widrigen Alltags waren mir so dermaßen über den Kopf gewachsen, dass sie einfach nicht mehr unter einen Hut zu bringen waren. Und wenn das, was eigentlich nur Spaß machen soll, auf einmal weiteren Druck erzeugt, muss hin und wieder mal die Reißleine gezogen werden.

Und die ward dann im Juli final gezogen und ich hab mich erstmal für zwei Monate Elternzeit aus allem (bis natürlich die Family) ausgegklinkt, um den lieben Gott nen netten Herrn sein zu lassen.

Die zwei Monate standen dann erstmal voll im Zeichen von:




Erst einmal zu Hause in Berlin tausend liegengebliebene Dinge anpacken und wochenlang mit den Jungs in Berlin und angrenzenden Naherholungsgebieten an Seen und Campingplätzen abhängen.

Im August haben wir dann die Karre vollgeladen uns sind runter nach Nordspanien gebrezelt.




Zum Dauerumziehen.

Zelt aufbauen – Zelt abbauen. Zelt aufbauen – Zelt abbauen. Einräumen, Aufräumen, Umräumen und wieder einpacken.




Zwischendruch gab's dann auch nochmal vier feste Wände und einen festen Boden unter den Füßen. Aber auch hier wieder: Umziehen – und Aufräumen.

Dieses permanente Aufräumen!!!! Ich werde noch wahnsinnig.




Aber so lange die Aussicht und des Wetter stimmt, kann man natürlich auch mal ein wenig Unordnung ertragen.




Oder man deligiert das Aufräumen. Zumindestens das Aufräumen von Playmobil & Co – auch wenn man selbst mitgespielt hat.

Die Jungs sollen ja schließlich was lernen – damit sie bald in der Werkstatt helfen können – wenigstens beim Aufräumen.




Was in den vier Wochen definitiv zu kurz kam, war das Thema "Schrauben". Bis auf für die Montage des Dachgepäckträgers hab ich die zwei Monate keinerlei Schrauberanfälle gehabt.




Aber mit Axt, Leatherman und Müllresten vom Campingplatz kann man auch schöne Dinge basteln.




Ansonsten hab ich mich in der Zeit fast so gefühlt wie in der Werkstatt. Warmes Bier in Hülle und Fülle...




...und zum Nachschub war's nie weit.




Vor allem, und das wird Euch alle freuen, war die Schlemmerei ein Genuß da unten.

Vor allem die Paella. (NEEEEEEEIN – NICHT SCHON WIEDER PAELLA!!!)




Aber im Gegensatz zu Euch, die hier mit "Es gibt Reis" schamlos von mir allein gelassen worden waren, gab's ein kleines bisschen Abwechslung.
Fisch. Paella. Fisch. Paella. Fisch.




Ja. Und was soll ich nun sagen. (Wenn das hier ein Film wäre, dann käme jetzt hier so ein Geräusch von einer Plattennadel, die beim Abspielen der Platte einfach so weggezogen wird.)

Irgendwann ist der letzte Keks gegessen und der letzte Krümel fällt mit einem dumpfen (wenn auch kaum zu hörenden) Schlag auf den Boden der Tatsachen.




Und die kommen jetzt:




Ja Leute.

Der Willkommensgruß meines Vermieters nach unserer Rückkehr Anfang September hat das zart keimende Landcruiser-Experiment- Motivationspflänzchen wie damals der Bautrupp beim Maulwurf Grabowski dessen Höhle planierraupengleich ins Erdreich zerquetscht.

Die Botschaft lautete (frei übersetzt):

Ende November ist Ende im Gelände.


Werkstatt Location Nummer 4 (in 5 Jahren) muss bis dahin geräumt werden. Denn auch dieses Gebäude wird demnächst abgerissen.

So Freunde.

Und jetzt sagt doch bitte mal und entschuldigt die Kraftausdrücke: WILL MICH HIER EIGENTLICH JEMAND VERARSCHEN, VERDAMMT NOCHMAL!!!

Kann mir mal jemand erzählen, wie man bitteschön die Motivation aufbringen soll, dieses himmelfahrtskommandogleiche Groschengrab von einem Projekt, für das ich eigentlich überhaupt keine Zeit, keine Ruhe und keine positiven Zukunftsaussichten habe, weiter fortführen soll, wenn man PERMANENT NUR DAMIT BESCHÄFTIGT IST UMZUZIEHEN?????

JA, ICH SCHREIE!!!!!!!


Ja, und so kam es, dass ich Euch die letzten Monate im Regen habe stehen lassen.

Ganz ehrlich: Weil ich selber nicht wusste, ob ich überhaupt noch Bock habe, dieses Projekt weiter fortzuführen.

Doch dann kam ein Arbeitskollege zu mir und meinte: "Hey, willst Du nicht zumindest mal ein kurzes Lebenszeichen im Experiment geben?".

Ich so: "Wieso ein Lebenszeichen. Da herrscht seit Monaten Totenstille und es beschwert sich keiner."

Er darauf: "Wie bitte? Da beschwert sich keiner? Die rasten total aus und wollen schon Suchtrupps losschicken".

Ich dann: "Wie Suchtrupps? Kann ja gar nicht sein....".

Und dann schaute ich nach Monaten mal wieder auf meine eigene Webseite. Und sah, dass dort keineswegs Totenstille herrschte, sondern, hey, dass Ihr mich doch tatsächlich so was wie ein kleines bisschen vermisst habt – und Euch sogar Sorgen gemacht habt!!!!

Wie geil seid Ihr denn bitte?

Und wie blöd war ich denn?

Hatte bei der Umstellung der Serverdomain (Ihr erinnert Euch an meinen Digital-Umzug) vergessen, meine Emailadresse zur Weiterleitung der Kommentare in meinem Content-Management System einzurichten. Normalerweise bekomme ich immer alle Kommentare sofort weitergeleitet. Und nachdem ich nix mehr gehört hatte, war ich davon ausgegangen, dass Euch allen ebenso die Lust am Experiment vergangen war wie mir – und dachte, ich könnte mich still und heimlich aus dem Staub machen.

Aber dann kam eben mein aufmerksamer Kollege Henrik und hat die ganze Angelegenheit aufgedeckt – und einen neuen Keim der Motivation gepflanzt.

Diese neue Anschubsmotivation hatte zur Folge, dass ich:

1. Nun fast alle Links auf der Webseite, die nach dem Serverumzug nicht mehr funktioniert hatten, zum Teil händisch glattgezogen habe. Lediglich die Fragen Vor-/ und Rückwärtsnavigation erfordert nochmal zwei Stunden Ruhe und Fleißarbeit.

2. Die Webseite in ein neues Kleidchen gepackt habe, welches Euch hoffentlich gefällt.

und:

3. mich noch am gleichen Tag auf die Suche nach einer neuen – und diesmal bezahlbaren – Location für die Fortführung des Experiments gemacht habe.

Und was soll ich sagen: Die Suche war spontan erfolgreich.

Und was heißt das?

1. Es geht weiter (einen Anlauf machen wir noch!)
2. Es wird größer, naja, alles ist halt wieder auf einem Fleck.
3. Wir packen bald wieder ein, ziehen bald wieder um, packen dann wieder aus, räumen wieder ein, und räumen dann erstmal RICHTIG auf.
4. und dann wird wieder geschraubt.

Vorher muss aber erstmal die alte Werkstatt eingepackt werden. Und leider leider, liegt da noch ein ganzer Haufen von Schrauben, die erstmal wegsortiert werden wollen, bevor da irgendwas eingepackt und umgezogen werden kann.

Und da müssen wir jetzt die nächsten Folgen erstmal durch. Auch wenn der Umzug natürlich schon längst über die Bühne gegangen ist und Ihr Euch alle wohl vor Neugierde die nächsten Wochen die Fingernägel runterkaut, in welchem Loch das Experiment denn nun wieder gelandet ist.

Aber es hilft alles nix.

Ich kann nur sagen:

Das Landcruiser Experiment ist zurück!

Und Ihr seid hoffentlich alle mit dabei!

Haut rein & esst nicht alle Nikolaus-Süßigkeiten auf einmal!

Beste Grüße aus Berlin

Tsuppari


<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>



_________________________________________________________



32 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonym hat gesagt...

ERSTER !

Na dann bin ich ja mal gespannt.

Freue mich, dass Du wieder neuen Mut fassen konntest. Hatte bei meinen Projekten auch teilweise sehr lange durchhänger. Aber umso länger man es schleifen lässt, desto schwerer ist es, weiter zu machen - meine Erfahrung...

Ist denn eigentlich schon das Rolling Chassie fertig ?

Gruß Kevin

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Super endlich sind die Montage wieder gerettet.
Ehrlich gesagt finde ich die Werkstattumzüge und Einräumaktionen mindestens genau so spannend wie das restaurieren selbst.
Also immer schön Bilders machen und berichten.
Gruß
Urbanek der Werkzeugschreck

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hurra hurra der Tsu ist wieder da!!
Keine Angst wir waren und sind bei dir und du wirst auch diesen Umzug überstehen.
Ich kann gut verstehen dass du mal eine Auszeit nehmen mußtest, ich glaube dass das nur menschlich ist.

Viel Glück für die neue Location und beste Grüße aus DD,

Jens

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Jawoll...ik freu mir auch. Meld dich mal die Tage, wenn du Zeit findest. bin am WE wieder da.

Gruß aus der Heimat, Jens

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Super das es weiter geht !


freu mich schon auf nächste Woche

Danke und Viel Glück

Bene

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Na endlich, aber warum gibt es keine Bilder mehr??
Alle Bilder der vergangenen Tage kann ich nicht mehr anschauen, sie sind einfach nicht da!?
Liebe Grüße
Jüla

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Yeaaahhh :)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hallo Peer

Super,endlich was neues.
Ich finde die Umzüge auch spannend,auch die Ideen wie die Locations eingerichtet werden sind toll.
Mach einfach im Stil weiter,ist doch super.
Bin gespannt,wo wir jetzt hinziehen.

Gruß Matthias aus Brinkum

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Super, danke lieber Nikolaus. dann war ich wohl doch artig in der letzten Zeit. uff

schön das es weiter geht.

gruss aus Bielefeld

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous pinguin_freund hat gesagt...

hallo peer. ich bin vor ca einem monat auf deine seite gestossen, und habe sie in wenigen tagen von tag 0 bis zur letzten seite evrshclungen (inkl komentaren)

habe viel mitgenommen und gelernt. und war als ich die datumsangaben der letzen einträge gesehen habe, enttäuscht.

habe mich heute richtig gefreut, als ich gesehen habe, neuer eintrag.

mein beileid, dass du wieder umziehen musst, ich selber bastel aber auf ca 20 qm in einer tiefgarage, freu dich also über deine neuen möglichkeiten.

ich freue mich auf updates in nächster zeit. lass aber diene amilie nicht zu kurz kommen. es gibt nichts wichtigeres als diese.

liebe grüsse, pingu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

achja, ich nochmal.

verzettel dich nicht. mach den rahmen fit, den ordentlich, und schau dass die bremsen restauriert reinkommen. du brauchst erfolgserlebnisse, sonnst könnte es bald scheitern wegen zuviel frust. kenne dass von mir.

den motor kannst du irgendwann mal als seperate baugruppe überholen und schick machen. wennd er wagen längst wieder läuft. bei deinen kosten die du da versenkt hats, ist es wohl kein ding mehr irgendwann nen seperaten motor zu kaufen und in aller ruhe zu überholen/mit nem turbo aufzublasen.
sxhau dass des ding wenigstens in absehbarer zeit wieder fährt.

pingu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

schön, dass es weitergeht
Gruß aus Düsseldorf

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Binschon so gespannt wie's weitergeht. Toll, toll, toll!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hallo Tsu,

Habe schon im September überlegt nach dem Marathon mal vorbeizukommen und ein bisschen anzuschieben. Es hat schon was gefehlt. Aber es geht ja jetzt Gott sei Dank weiter.

Gruß
Axel

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Jakob hat gesagt...

Moin Peer :)

hatte mich schon gewundert, warum deine montäglichen Mails ausbleiben. Zwischendurch hab ich mal reingeschaut, aber nur Staub auf allen Links und Buttons... *amKopfkratz* hatte schon die Befürchtung dass Dir was zugestoßen ist.
Aber jetzt hat sich ja alles geklärt, ich freu mich riesig, dass Du wieder angreifst und hoffe natürlich, dass Du Dich soweit ein bisschen erholen konntest!

Ich wünsche Dir viel neue Energie und Durchhaltevermögen für den, ich nenne ihn, Endspurt!!

Grüße aus der Schwabenhochburg in die Bundeshauptstadt :)

Jakob

P.S.: Das grüne Experiment-T-Shirt wird regelmäßig getragen! :)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger Holger Beck hat gesagt...

Endlich hat der Montag wieder einen Sinn ;-)

Mein Projekt hängt im Moment auch ein wenig durch - Kälte, Geldmangel... Naja, demnächst geht es weiter, ich bin mir sicher ;-)

Grüße und Frisch auf!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger Krischi hat gesagt...

*Thumbs up*
Braver Peer ;-)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous motorang hat gesagt...

Ich freu mich

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Adrian hat gesagt...

Hi Tsu!

Ach, es ist schön wieder von dir zu hören!

Ich hab auch schon aus Verzweiflung alte Blog-Beiträge gelesen.

Wir sind ja froh über jedes Schräubchen, dass du uns beschreibst. Auch ich finde die Umzugsberichte genau so spannend wie die eigentlichen Schrauberberichte.
Bin schon sehr gespannt auf nächsten Montag!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger massa999 hat gesagt...

Hy Peer

Ich hab ähnlich lange wie du auf der Schrauberfront nix weitergebracht. Aber so wie Du wahrscheinlich viel anderes gemacht. Lass dich nur nicht hängen, ob du jetzt in 10 Jahren fertig wirst oder nicht, ist ziemlich egal, da gehts ja um ganz was anderes. Einmal begonnenes wird irgendwann fertig. Und das ist das einzig wichtige.
Ich wünsche uns noch viel Ärger und Spass am Schrauben.

Johann (van der Pöllamühle):-)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

super sache, freu mich auch dass es weiter geht. habe erst im august oder september das experiment entdeckt und innerhalb weniger wochen alles durchgelesen. und jetzt sieh zu, dass du ne vernünftige halle bekommst wo du erstmal ein paar jahre bleiben kannst.

ich hab 60 qm für 60 euro monatlich, aber nur strom. vor 2 monaten ist mein bester kumpel mit eingezogen, nächstes jahr gibts
ofen,
waschbecken + frischwasser, druckluft,
endlich wieder ne fahrerlaubnis,
küchenzeile,
industrie-schwerlastregale (gebraucht, kostenlos).

ohne zu wissen dass ich noch jahrelang da bleiben kann hätte ich niemals lust das durchzuziehen.

ich bin jetzt 3 jahre da und musste 2 mal alles aus- und wieder einräumen, einmal für ne große feier alles räumen und einmal 12 meter ins nebengebäude umziehen. mir hats gereicht.
meinen vermieter geb ich nie wieder her.

achja, das mit den erfolgserlebnissen stimmt. was hast du davon, am ende ein neuteil nach dem nächsten zu nem auto zusammenzuschrauben? ich fange eine baugruppe erst an, wenn die davor fertig ist. teile werden grundsätzlich nur zerlegt wenn die überhlung direkt im anschluss erfolgt. würde mich sonst auch gnadenlos verzetteln. hab zwar 4 autos, die alle nicht fahrbereit sind, aber wesentlich übersichtlicher als dein haufen ist es trotzdem!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

hallo peer,

schön das du wieder motiviert bist...

lg
heiko

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Man, man, man...rechts unten steht es doch:

Wenn das Experiment einmal läuft, kann es nicht wieder gestoppt werden!

Das heisst ja nicht, dass Du nicht auch mal ein paar Monate ausspannen kannst, aber ganz aufgeben geht nun mal nicht. Keine Chance!

Toll, dass es nun weitergeht. Ich freue mich auf die kommenden Montage. Den Umzug kriegst Du auch hin. Kopf hoch und mach weiter so.

Andy (aus KA)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hau de eine Speze
gruß ausm tiefsten bayerischen wald

Michl

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Henrik hat gesagt...

Sehr geil! Gruß ins 1.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

yeeeepiiiiieh es geht weiter......:-)freu freu freu.
schön das Du nicht aufgegeben hast! ;-)
gruß Marcus

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hi Peer,

ja, ist denn schon Weihnachten? ;-))
Ich find es auch klasse, das es weiter geht. Mein Projekt steht auch im Moment, wegen Kälte. Aber ich schau mich gerade wieder nach einem LJ 80 um, ohne den geht es auch nicht.
Im Januar bin ich wieder in Schweinfurt zum E Kurs, den hast du ja schon gemacht, jetzt ich! ;-))
Also halt die Ohren steif, viele Grüße vom Niederrhein

Rob

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Hey Peer,

Super das es weitergeht.

Bei mir ist grad nen Tiefpunkt erreicht. Karosse ist fertig Motor will aber kann nicht. Ich sag nur dämlicher Kabelbaum.

Wenn es wärmer wird werde ich mich aber wieder aufraffen.

Also hau rein und schöne Weihnachtszeit!

Gruß von der dänischen Grenze
Andy

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Marc hat gesagt...

Hallo Tsu,

wir dachten schon dir wäre was zugestoßen...

Na zum Glück biste wohl auf UND gut erholt!

Bin ich gespannt auf die neue Werkstatt und die Einrichtorgie! :D

Viele Grüße und halt die Ohren steif,
Marc

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger AerosolWerk hat gesagt...

Ich dachte schon es geht nicht mehr weiter :(

Freue mich auf das was noch kommt und drücke die Daumen das alles klappt.

Grüße aus Berlin

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

jubel es geht weiter..
hab ich schon vermisst

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous pinguin_freund hat gesagt...

morgen gibts nen update *freu freu freu*

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________