Sonntag, 6. März 2011

Tag 240: Er rollt wieder!

<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>



Na, das war aber ein Geburtstag. Die Freude am Tisch habt Ihr meiner Süßen mit Euren Glückwünschen nochmal doppelt und dreifach versüßt.

Ob ich mir aber mit dem Geschenk nicht ins eigene Fleisch geschnitten habe, wird sich zeigen. Habe Madame heute den ganzen Abend noch nicht zu Gesicht bekommen. Die Kinder hab ich eben mit Abendbrot versorgt und ins Bett gebracht. Jetzt sitze ich hier mit knurrendem Magen und schreibe meinen Text.

Hin und wieder höre ich es hinten im Schlafzimmer ein wenig rascheln. Ah. Sie lebt noch. Tief versunken in Osterbasteleien und Ähnlichem... ;-)



Aber die Ruhe hat auch ihr Gutes.

Denn jetzt können wir uns wieder richtig schön unserem Thema zuwenden. Und da gibt es heute ein ABSOLUTES Highlight.

Ich denke, Ihr wisst schon, worum es geht.

Aber - wie immer – der Reihe nach.

Wir waren (im wahrsten Sinne des Wortes) stehen geblieben beim Versuch, die Vorderachse und die Blattfeder miteinander zu verbauen. Gescheitert war die Aktion beim letzten Mal daran, dass ich die Feder nicht so unter der Achse in Position gebracht bekommen habe, dass der Zapfen oben auf der Achse in das dafür vorgesehene Loch unten an der Federaufnahme an der Achse fand. Genau anderthalb Zentimeter fehlten quasi bis zum Vollzug dieser Aktion.




Hier kann man etwas besser sehen, was ich meine:




Mit ein bisschen Nachdenken und unter Zuhilfenahme von zwei Spanngurten habe ich es diesmal aber fast auf Anhieb hinbekommen.




Tadaaa!

Jetzt sitzt se!




Rechts hatten wir beim letzten Mal schon fertig gemacht.




Inklusive Einbau des Stoßdämpfers.




Und so fehlt nicht mehr viel, um auch die linke Seite fertig zu machen.




Und ich hoffe, Ihr wisst, was dieser Anblick bedeutet?!!?!?!??!?!?!?!?!?!?!?




JAAAAAA!!!

Raketen,


Tusch,


Applaus,


Geschrei aus der Menge,


Fanfarenklänge,


Pfiffe,


Hurra-Rufe,


Böller,


Trommelwirbel,



Freudentaumel!


Freunde, ja. Es ist tatsächlich so weit.



Nach 240 Arbeitstagen – verteilt auf fünfdreiviertel Jahre – ist es endlich so weit:




ER ROLLT WIEDER!







Die Ereignisse überschlagen sich.

Es ist kaum zu fassen.

Alle Stützböcke sind weg.

Nirgendwo wird noch was provisorisch gehalten.

Vor uns steht ein zu 100% komplett mit den eigenen Händen neu aufgebautes Toyota Land Cruiser BJ42 Baujahr 1981 Fahrgestell. Fast genau pünktlich zu seinem dreißigsten Geburtstag rollt die Karre wieder!

Und sieht dabei noch rattenscharf aus!




Und das aus jeder Perspektive.






Vom aller aller feinsten!

Großartig! Und das zu einem großen Anteil auch durch Eure großartige Hilfe, ohne die ich es wohl nicht bis zu diesem Moment geschafft hätte.




Und das schöne ist:

Der Aufbauschub wird jetzt noch ein bisschen weiter gehen.

Denn es warten noch jede Menge fertig vorrestaurierte Teile auf ihren weiteren Verbau am Rahmen.




Und um in einem ähnlichen Flow nächste Woche weiter zu kommen, verwende ich den Rest des Abends auf ausgiebige Arbeitsvorbereitung.

Und so werden nach und nach die ganzen verpackten Teile hervorgekramt und ausgepackt.

Gummidämpfer, Heckstoßdämpfer,




Batteriehalterungen, Trittbrettstützen, Motoraufnahen, Getriebeaufnahme, Lenkgetriebe, Spurstangen,





Unterbodenschutzteile etc.

Na, da wird es ja nächste Woche viele Gewinde nachzuschneiden und viele Schrauben rauszusuchen geben.




Aber: - um mit den eben noch gehörten Worten von der Erzählerstimme am Ende von jeder Nils Holgersson Zeichentrickfolge zu sprechen – das ist eine andere Geschichte, und die werde ich Euch ein andermal erzählen. Nämlich jede Woche!

Jetzt genießen wir erstmal noch diesen grandiosen Anblick und freuen uns gemeinsam über dieses tolle Ergebnis kollaborativer interaktiv-virtueller Web 2.0 Zusammenarbeit im Rahmen unserer kleinen Seifenoper hier.

Zum bewegenden Moment hier noch ein paar bewegende, ähm, bewegte Bilder:



Bis nächste Woche, Ihr Lieben!

Beste Grüße!

Tsu
<< rückwärts   Schnellnavigation   vorwärts >>



_________________________________________________________



13 Kommentare / Ratschläge

Anonymous kalli hat gesagt...

GRANDIOOOOOOOOOOOOOS!

Viele Grüße aus Do... und Klasse, dass es so rasant weitergeht.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Marc hat gesagt...

Geil!

Er rollt!

jetzt noch schnell die Anbauteile an den Rahmen (halbes Jahr *fg* )

Motor und Getriebe hübsch gemacht und drauf geschraubt(ein Jahr)

die Karosse wird noch ein wenig Arbeit machen, also sagen wir 1 1/2 Jahre

Kabelbaum braucht auch noch ein halbes Jahr

Sonstige Kleinteile wie Sitze, Lenkung etc. noch anderthalb Jahre.

Noch ein halbes Jahr für unvorhergesehenes (Umzug, noch ein Kind, Bastelleidenschaft deiner Frau aka du mußt auf die Kinder aufpassen...)

Also haben wir jetzt ungefähr Halbzeit! :D :D :D

Viele Grüße, ich kenn das Gefühl wenns endlich rollt und spürbar bergauf geht!
Marc

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

niiiils hooooolgersoooooon, da können nur papis mitreden ;-)

schön das er wieder rollt. nutze die glückshormone und schau nicht auf den rosthaufen in der ecke.....

weißt du schon was du damit machst?

lg
heiko

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous motorang hat gesagt...

Ein Hurrah aus der Menge !!!

Gryße!
Andreas, der motorang

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Ulf hat gesagt...

HipHip Hurra! Ich freu mich für dich mit. Gruß aus FB, Ulf

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger Zschopower hat gesagt...

Glückwunsch aus Braunschweig zu diesem Meilenstein.

Peter

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger AerosolWerk hat gesagt...

Hut ab :)

Also wenn der fertig ist, kennste echt jede einzelne Schraube. Das wird ein Unikat im Straßenverkehr werden !

Gruß aus Berlin

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Alter T'wede!!!!!!!! woot woot!

Aber hertz-lichen Glühstrumpf dazu!

Jeder Mann sollte ein Buch geschrieben, einen Baum gepflanzt, ein Kind gezeugt und einen Jeep restauriert haben. Jawoll.

Bestegrütze aus Frankfurt!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger silmares hat gesagt...

Wirklich einmalig!
Bin ja sehr gespannt, was du alles mit der Karosserie anstellst!

<$BlogCommentDateTime $>

 
Blogger Tsuppari hat gesagt...

Moinsen,

yo yo, genau so freue ich mich auch darüber, dass wir hier so einen großen Schritt voran gemacht haben.

Nur muss ich Marc uneingeschränkt recht geben, mit seiner Zeitschätzung...

Die weitere Montiererei von Rahmenteilen geht vielleicht etwas schneller, als die anderen Baustellen, aber dann.... ;-)

Au weia!

Haut rein!
Tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

richtig schön, den Rahmen so mit den neuen "Anbauteilen" zu sehen ;-)
gruß Marcus

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Schön das es regelmäßig weiter geht.

Was mir aufgefallen ist, der hintere Diffdeckel ist nur lose verschraubt ->Absicht oder Versehen?

Hau rein

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonym hat gesagt...

Glückwunsch bis hierher, hatte zwischenzeitlich gedacht, Du gibst auf. Ich freu mich, Dich auch noch die nächsten Jahre zu lesen :)

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________