Montag, 17. Oktober 2005

Tag 26, Frage 1:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



An den Scharnieren ist noch so eine Art Dichtungsgummi, dass zwischen der Karosserie und dem Scharnier selbst sitzt. Ich kann leider nicht mehr erkennen, ob es tatsächlich ein Dichtungsgummi oder nur eine Art Dichtungsmasse ist.

Was mache ich hier beim Zusammenbau? Kann man, wenn es ein Dichtungsgummi ist, dieses dann überhaupt separat nachkaufen?



_________________________________________________________



9 Kommentare / Ratschläge

Anonymous CptBlaubaer hat gesagt...

nene dat is janz einfaches banals gummi! Kauf dir gummimatten (die kann man eh gebrauchen) und schneid dir stücke zurecht.
Das schlugt vibrationen und sorgt dafür das Metalteile nicht aufeinander arbeiten oder verschiedene Metalle nciht miteinander reagieren.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

banaler Fahradschlach tuts auch...

gruss vom Bü

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

bei meiner suze war das irgend so ne dicht-klebe-masse..
sikaflex oder ähnliches sollte auch gehen.

gruß,
m

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

sikaflex scheint ja echt auch so ein "allrounder" zu sein. werd ich mir die tage mal zulegen.

danke fuer die tips!

gru'

tsu.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tonito hat gesagt...

Uhh ... viel Spaß mit Sikaflex ;)
Ich rate auf jeden Fall zu Wegwerf-Handschuhen bei der Arbeit mit Sika.
Und wenn was daneben geht besser sofort abwischen.

Die klebrige Erfahrung habe ich letztens auch erst gemacht.

schöne Grüße

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Sikaflex ist der Allrounder. Unbedingt kaufen sagt grüssend der Bü

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Kann man Sikaflex auch überlackieren?

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous achim schrauber hat gesagt...

kann man überlackieren.
Gruß A.S.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

lässt sich im frischem zustand gut mit verdünnung, entfernen und verstreichen.
für saubere nähte, einfach vorher mit kreppband die nahtaussenkante abkleben, gut abziehen, das krepp vorsichtig abziehen und nix verschmiert... :)
einmalhandschuhe sind ne gute idee..............
(...und, untergründe entfetten!)

gruß,
m

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________