Montag, 14. November 2005

Tag 30, Frage 9:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Welche Vorkehrungen (außer beten) kann ich hier treffen, dass mir die Rahmenschrauben beim Abschrauben der Muttern nicht abbrechen?




_________________________________________________________



5 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

immer mit viel gefühl und sorgfalt sonst nichts.lass die lieber zeit damit. denn alles was schief gehen kann, geht schief

bye chris

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous lobospage hat gesagt...

nee du,da hilft beten auch nix mehr...wenn du einen schweisapparat mit feuer und flamme hast hilft die mutter gluehend machen bestimmt,wenn nich besorg dir einen Mutternsprenger-ja die heissen so....aber nich die aus dem baumarkt sondern teuere,wirst sehen die wirst noch sehr oft brauchen koennen...und wenn sie abreissen-guckst du landcruiser buch oder bohrst loch u lange schrauben ganz durch dann....toyota-nichts ist unmööööööglich........werner

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Jo, Mutternsprenger ist ein heißer Tip, wollt ich auch schon vorschlagen. Solltest Du Dir unbedingt anschaffen. Ich habe einen von Belzer.
Dann dass Gewinde nachschneiden und neue Muttern drauf.
Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Marius hat gesagt...

Hallo, auch hier mein Kommentar:
Wenn Du einen Bolzen abdrehst, ist das kein Problem, die kann man ja austauschen. Ansonsten: Rostlöser schön lang einwirken lassen, jeden Tag einsprühen, dann kommen die schon. Bei Muttern, die schon ziemlich vergammelt sind und nicht mit der Nuß zu packen sind, hilft manchmal auch die ganz große Wasserpumpenzange oder direkt die Flex. Mutternsprenger geht aber auch. Mit ein bißchen Geschick an der Flex kann man auch die Mutter von der Seite anschleifen bis fast ans Gewinde, sodaß sie dann an der dünnen Stelle reißt. Wenn die Spannung raus ist, kann man sie mit einer Zange einfach abdrehen.

Gruß Marius

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous CptBlaubaer hat gesagt...

Vorsicht mit dem heißmachen!
Wenn es sich bei der Verschraubung um einen schwingungsdämpfer handelt wie hier, sind die gummi/PU teile direkt mit den Metallteilen verbunden. wenn du jetzt das metall erhitzt nimmt der Kunstatoff möglicherweise schaden. Also aufpassen, dass du nciht zu heiß machst, wenn du das Teil nochmal verwenden willst

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________