Montag, 23. Oktober 2006

Tag 77, Frage 1:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Wenn ich die Stoßdämpfer ganz zusammengeschoben habe und los lasse, schieben sie sich von alleine wieder 2-4 cm auseinander. Steffen meinte, das gehört nicht unbedingt so.

Was meint Ihr? Darf das sein oder stimmt was nicht mit den Dingern?




_________________________________________________________



13 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hallo Tsu,
schön von deinen Vortschritte zu lesen :)...
Die Stossdämpfer sollen Stösse, wie der Name schon sagt abdämfen. Bei Autos sind es Fahrbahnunebenheiten, die in Kombination mit den Federn, in deinem fall Blattfedern dämfen. Würde man ohne Stossdämfer fahren, würde das Auto Nachschwingen bzw. das Rad! Das Rad hätte somit weniger Bodenkontakt, was das Handling wesentlich beeinflussen würde.
Ich selbst bin da eigentlich auch kein Experte aber vielleicht hilft es ein wenig.
So viel ich weiss sollte der Dämpfer sich rein und raus schieben, ziehen lassen, sollte aber dann in seiner Postion stehen bleiben, wenn man ihn los lässt.
Es gibt verschiedene Stossdämpfer (Oeldruck, Gasdruck). Die einen Sind mit einem Gas gefüllt die anderen mit Oel. Das Grund Prinzip ist recht simpel...
In einem Zylinder der mit Gas oder Oel gefüllt ist befindet sich ein Kolben mit ausgleichsbohrung oder Ventiel. Der Dämpfer besteht aus zwei Kammern. Wird der Kolben bewegt, so mus das Oel bzw. Gas von der einen Kammer in die andere Strömen. Das geschied über die Ausgleichsborung oder Ventiel.
Ich habe hier mal einen Link mit ner sehr schönen Beschreibung:
http://www.koni.de/_info/fahrwerk_kunde/fahrwerk_kunde3.html

Viel Glück und vielleicht wird mich noch jemand Korrigieren oder verbessern :)

Viele Grüsse aus Hessen Kart.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous outrage hat gesagt...

Bei meinem Simca 1000 hatte ich Gasdruckdämpfer von BILSTEIN, die haben sich auch wieder etrwas auseinandergeschoben. Auch die gelbe Farbe deutet auf Bilstein hin. Sollten die Dämpfer tatsächlich von Bilstein (oder Koni) sein (mal den Schmodder entfernen und nachsehen), lohnt es sich evtl, sie aufarbeiten zu lassen. Ansonsten sind Stossdämpfer Verschleissteile und gehören bei einer Komplettrestaurierung neu. Genauso wie die Spurstangenköpfe (und nach dem Zusammenbau sollte man die Spur neu einstellen lassen).

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hallo,
also die Dämpfer sind von Monroe.
Gasdruckdämpfer sind im Übrigen auch mit Öl gefüllt, es liegt jedoch ein Gaspolster auf dem Öl, welches ein Aufschäumen des Öls bei starker Erwärmung (durch Belastung) verhindern soll. Die Dämpferwirkung bleibt somit erhalten, während ein Öldruckdämpfer schon mal schlapp macht. Da die Dämpfer sehr weit auseinandergehen vermute ich einen Defekt an einem der Ventile, daher würde ich die Dämpfer erneuern.
Zum Punkt Spurstangenköpfe: Sicher sind das Verschleißteile. Wie der Name sagt, werden sie ausgewechselt, wenn sie verschlissen sind. Warum muss das zwangsläufig bei einer Restaurierung geschehen? Es ist unwirtschaftlich, wenn man damit noch ein paar Jahre problemlos fahren kann. Ich würde auch keinen Bremsbelag rausschmeissen, der noch für 30Tkm gut ist. Das Geld kann man sinnvoller anlegen für Sachen die gleich gemacht werden MÜSSEN.

Gruss Steffen,

der noch ganz rot ist ob des vielen Lobes.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Danke Ihr Drei!

Die Dämpfer also unbgedingt neu und bei den Kugelköpfen mal schaun, ob ich gut erhaltene bekomme???

Kann man die Dämpfer auch überholen lassen?

Der Link ist wieder mal super, kart!

Muss demnächst mal alle Posts durchforsten und die Linksammlung so richtig ausbauen. Hier ist echt inzwischen einiges an Querverweisen zusammengekommen. Wäre schade, wenn das untergeht.

Könnte ja sonst sein, dass mir langweilig wird... ;-)

beste grüße


tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Danke Ihr Drei!

Die Dämpfer also unbgedingt neu und bei den Kugelköpfen mal schaun, ob ich gut erhaltene bekomme???

Kann man die Dämpfer auch überholen lassen?

Der Link ist wieder mal super, kart!

Muss demnächst mal alle Posts durchforsten und die Linksammlung so richtig ausbauen. Hier ist echt inzwischen einiges an Querverweisen zusammengekommen. Wäre schade, wenn das untergeht.

Könnte ja sonst sein, dass mir langweilig wird... ;-)

beste grüße


tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Danke Ihr Drei!

Die Dämpfer also unbgedingt neu und bei den Kugelköpfen mal schaun, ob ich gut erhaltene bekomme???

Kann man die Dämpfer auch überholen lassen?

Der Link ist wieder mal super, kart!

Muss demnächst mal alle Posts durchforsten und die Linksammlung so richtig ausbauen. Hier ist echt inzwischen einiges an Querverweisen zusammengekommen. Wäre schade, wenn das untergeht.

Könnte ja sonst sein, dass mir langweilig wird... ;-)

beste grüße


tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Noch mal Hallo Tsu,
leider, so viel ich weiss werden Stossdämpfer immer ausgetauscht. Es sei denn es gibt Firmen die dir dir Dämpfer überholen. Ich habe allerdings noch nie etwas davon gehört :( (währe eigentlich toll, da die dinger nicht gerade am Kaugummiautomaten zu ziehen sind) :(

Dennoch, viel erfolg, hoffe das du Günstig an neue kommst wenn die, die du hast nix mehr sind.

Schönen Abend noch Gruß Kart

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hallo,

ich glaube kaum, dass bei den heutigen Lohnkosten noch jemand Stossdämpfer überholt, bei einem Neupreis von 50,- bis 80,- Euro.
Wenn Du es irgendwie ermeckern kannst, baue Dir schöne OME-Dämpfer ein, die kosten allerdings etwas mehr, aber wie ich Dich kenne findest Du da sicher einen Sponsor!
Nochmal zu den Spurstangenköpfen: Ersetze den kaputten durch ein Neuteil, die anderen begutachten wir nochmal bei Gelegenheit. Was noch gut ist bleibt drin, den Rest würde ich durch ein Neuteil ersetzen. Gebrauchte machen dann wohl keinen Sinn.
Just my 2 cent.

Gruss und gute Nacht
Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous outrage hat gesagt...

Ich erinnere mich, dass man früher mal hochwertige Dämpfer wie Koni überholen lassen konnte. Die waren aber nicht für 50-80 € zu bekommen, da hat sich das schon gelohnt. Wenn wir es hier mit 08/15-Monroe-Dämpfern zu tun haben, würde ich die entsorgen und neue holen (vielleicht mal in der Landcruiser-Community fragen, welche besonders empfehlenswert sind).
Nochmal zu den Spurstangenköpfen: Wenn man schon so akribisch restauriert wie Tsu, dann halte ich sparen bei den Spurstangenköpfen für sparen an der falschen Stelle. Die kosten neu auch nicht die Welt. Wenn einer erst mal so kaputt ist, dass er Spiel hat wenn man ihn mit der Hand bewegt oder der Gummi gerissen ist, dann ist klar, dass er neu muss. Aber was, wenn er erst unter Last (also beim TÜV auf der Bühne) wackelt und man ihn vorher gestrahlt und lackiert hat und für gutes Geld die Spur hat einstellen lassen?

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Das sollte man natürlich bedenken, ist klar. Spur kann man natürlich auch nach dem Tüv einstellen lassen ;-). Das sind grundsätzliche Dinge, die letzten Endes Peer entscheiden muss. 30-40 Eur für einen Spurstangenkopf, 5x40 sind schon 200, die Du erstmal verdienen mußt. Und so ein kleiner Wurm kostet auch Geld, ein langes Wochenende mit der Familie ist auch mal nicht zu verachten. Eine Frage der Philosophie, deshalb sollten wir darüber nicht streiten.

Gruss Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Bei den Dämpfern kann ich übrigens Entwarnung geben, ich habe nochmal nachgelesen, das gezeigte Verhalten ist normal. Wen's interessiert: http://www.kfz-tech.de/EinRDaempfer.htm

Gruss Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

geiell!!!

dann kann ich ja stattdessen in gewindeschneider investieren... ;-)

Super Recherche, Steffen!

Aber auch Danke an die oberen "Beiträger"! Das mit den Spurstangenköpfen werd ich nochmal genauer unter die Lupe nehmen. Vielleicht müssen nicht alle neu!

Beste Grüße!

Tsupeer

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hi Leute,

weil es gerade um Stoßdämpfer ging. Ich habe einen Opel Ascona A mit Koni Dämpfern.

Die Firma Poohl Power http://www.poohlpower.de/ überarbeitet und revidiert Koni Dämpfer. Die können auch mal was besorgen was normalerweise nicht mehr im Angebot ist.

Die Website ist zwar nicht so der Hit, wenn man aber anruft sind die sehr freundlich und kompetent.

Grüße Flo

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________