Montag, 7. April 2008

Tag 144, Frage 2:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Wie kriegt man die Lager aus der Hinterachse und die neuen wieder rein? Brauche ich einen bestimmten Abzieher? Bekomme ich die neuen vernünftig wieder rein oder soll ich die Finger davon lassen?


_________________________________________________________



5 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

sowas macht man mit einer sogenannten innenausziehvorrichtung. neues lager einsetzen läuft so ab, dass du den lagersitz warm machst auf etwa 100° (z.b. mit einer tragbaren herdplatte) und das lager kalt. im glücklichsten fall fällt das lager dann schon einfach so da rein, wenn du noch etwas nachhelfen musst, geh vorher zum schrotthändler und besorge dir ein stück (20cm reichen dicke) rohr mit ungefähr passendem durchmesser. das lässt du dir dann irgendwo abdrehen, sodass die stirnfläche plan ist und der durchmesser genau auf das lager passt. dieses rohr setzt du dann auf den aussenring des lagers und schlägst hinten mit dem hammer davor. aber bitte mitder flachen seite, sodass du auf zwei punkte des rohrs gleichzeitig hauen kannst. wenn du nur auf einen punkt kloppst kann sich das lager verkanten.

dies ist ein allgemeiner tipp zum thema lagertausch. ob sich bei dir irgendwelche besonderheiten ergeben weiß ich nicht, ich kann auch nciht so recht erkennen wie das lager in der achse aussieht.

gruß
carsten

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

nachtrag: mir ist gerade aufgefallen dass man die bilder ja auch größer machen kann... also das sieht mir nach einem stinknormalen rollenlager aus, das kannst du mit der beschriebenen methode problemlos tauschen. beim ausziehen greift der innenauszieher von innen hinter das lager und zieht es raus, beim einsetzen lässt du das lager einfach so lange da reinfallen (oder auch klopfen) bis es an der axialen anlagefläche (stufe oder sicherungsring) anliegt. einstellen brauchste da auch nichts, weil das ein loslager ist.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Du kannst auch mal schauen, ob du nicht eine Nuss mit passendem Durchmesser hast zum reinklopfen...ABer bei einem Radlasger eher schwierig...

Der Bü

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

In der Bucht gibts manchmal rel. günstige Sätze mit Druckstücken zur Radlagermontage. Durchmesser messen und schauen ob was passendes dabei ist. Brauchst du vielleicht noch öfter, und du liebst ja Werkzeug....

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

Also habe ich endlich eine Entschuldigung mir einen Innenauszieher und am besten gleich einen ganzen Abziehersatz zuzulegen?????? Yippiieeee!

Und ich muss noch bis zum ende der Woche ausharren, bis ich wieder in die garage kann.... gggrrrmmmph!

die tipps sind mal wieder der hammer! hier kann man ja richtig schlau werden....

beste grüße

tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________