Montag, 19. September 2005

Tag 22, Frage 2:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Das Plastikgehäuse (rechts oben in Bild) ist jetzt zwar gereinigt, sieht aber irgendwie doch ganz schön blass aus. Ich will's zwar nicht übertreiben, aber, gibt's einen Kunststoffreiniger, der nachfärbt?



_________________________________________________________



7 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Reinhard hat gesagt...

Also im Prinzip hilft Amor All. Seit einiger Zeit gibt es das wohl auch in einer Variante, die schwarze Farbe enthält. Du kannst es in jeder Autoabteilung bekommen.

Du solltest bei diesem Mittel nur zwei Dinge beachten:

Die Oberfläche wird durch die Anwendung sehr glatt; es ist also auf keinen Fall für Lenkräder, Schaltknäufe, Sitze und ähnliches geeignet.

Die Mittel enthalten Silkon und artverwandte Materialien. Wenn davon also etwas auf ein Teil gelangt, das Du anschließend noch lackieren willst, musst Du es erst sehr gründlich entfernen.

Ich habe gelesen, dass es diese Mittel von anderen Herstellern für Werkstätten gibt (technisch gleich, nur billiger). Vielleicht kennst Du ja jemanden, ...

Gruß

Reinhard

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Ganz am Anfang deines Experimentes habe ich mal die Frage gestellt:
Was möchtest du machen ?
Das Auto perfekt restaurieren
oder den Cruiser in einen techn. perfekten Zustand mit Gebrauchsspuren versetzten.
Darüber musst du dir klar werden.

Bei a (auf diesen Teil bezogen), gilt (natürlich auch für andere Teile), wird es sehr,sehr teuer und extrem arbeitsintensiv !
bei b) behandelt man das Teil z.B mit AmorAll und behält die Gebrauchsspuren.
Mittel, die Farbpikmente zugesetzt haben, wirken nur eine gewisse Zeit, und das Ergebnis ist nie perfekt.

Für mich lebt ein Auto, das Gebrauchsspuren (neudeutsch Patina) hat.
Ein "gelecktes Auto" möchte ich nicht haben.
So, nun entscheide dich /schmunzel)
Gruß
Joe Sixpack

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Weg. Kunststoffpflege/Kratzer auspolieren usw.,
würde ich mal in einem Shop für Yachtzubehör schauen.
Die meisten Boote sind ja heute aus Kunststoff, da gibt es bestimmt Pflegemittel noch & nöcher.
So lo...
Joe Six....

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous CptBlaubaer hat gesagt...

Yo! Joesix hat recht! Erst mit Kunststoffreiniger und danach mit Kunstoff politur dann ordentlich polieren, damit kriegt man diese typischen weißen abrieb streifen weg. allerdings wird das "blasse" aussehen nicht weggehen, da der Kunstoff eingefärbt ist und nicht angemalt.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Blacki hat gesagt...

Respekt vor deinem Experiment!

Zum Thema Plastik wieder schwarz bekommen (evtl. brauchst du den Tipp noch..):

nimm einen kleinen Gasbrenner oder einen Heißluftfön und gehe mit mittlerer Hitze kurz drüber. Meine graue Lichtmaske wurde in der Tat wieder schwarz.

Grüße und viel Glück noch

P.S.: Ich sehe, dass du dasselbe Problem hast wie ich : es wird immer teurer und teurer ;)

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

jau blacki!

auf so eien tip habe ich gewartet!!! werde es die tage mal ausprobieren!

Vielen Dank und herzlich willkommen im Experiment!

Grüße

Tsu.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous blacki hat gesagt...

wichtig ist, dass du nicht allzulange drauf bleibst, sondern nur relativ kurz, dass es nicht anfängt zu schmelzen oder sowas und danach gut abkühlen lassen.

versuch es einfach mal kurz drüber, du solltest sofort etwas sehen. vermutlich wird das aber nicht für die ewigkeit schön sein, mit armorall o.ä. solltest du es auf jedenfall noch schützen!



hoffentlich hilft es ;)


verdammt, wäre berlin nicht soweit weg, ich würde dir jede freie minute helfen ;)

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________