Montag, 18. Juni 2007

Tag 109, Frage 1:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Dies ist das Handbrems-Teil.

Muss ich irgendwas beachten, wenn ich dieses Ding überhole? Der Greifarm, bzw. die Aufhängung darf doch sicher nicht geölt werden, oder, da sonst das Öl ja in die Bremstrommel eindringen kann. Und das darf doch sicherlich nicht sein, oder?

Wie kommt dann aber das Pulver zu Stande?



_________________________________________________________



5 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

Könnte das eventuell Sprühfett gewesen sein? Damit werden oft bewegte Teile wie Gestänge, Hebel, Handbremsseil (oder auch Schiebedach-Führungen) von den Werkstätten gewartet.
Dieses Fett ist nach dem Auftragen auch ein bißchen klebrig, daher läuft da nix in die Bremstrommel.

Und alternativ eingetrocknetes Salz vom letzten Winter ;-) Das ganze liegt ja im Spritzwasserbereich....

Grüße,
Uli

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

werde mal einen magneten dagegen halten.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Ist das Teil Stählern oder aus Aluminium? Bei letzterem könnte es auch einfach Oxid sein.

Der Bü

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Der Umlenker besteht aus Stahl, die Lagerung aus Alu.
Tolle Kiste, sowas, Toyota!
Mit den Teilen hat man alle 3 Jahre Ärger, seltsamerweise rechts mehr...

Muss man aber nicht neu kaufen, gängig machen reicht aus.
Grüße,
wolli

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

ich habs einfach aus stahl nachgebaut, ist ja blos ne lagerung für den hebel.

das pulver war übrigens korrosion, war bei mir auch drinn

mfg
sid

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________