Montag, 17. September 2007

Tag 118, Frage 2:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Wo bekomme man so ein Stück Kupfer her, dass man zum Zuschweißen von Löchern in Blechen verwenden kann? Wie groß und wie dick sollte es sein???


_________________________________________________________



9 Kommentare / Ratschläge

Anonymous CptBlaubaer hat gesagt...

Naja duie Größe ist eigentlich dadurch vorgegeben wo du dran musst!
Je größer desto besser leitet es die wärme ab,allerdings wirds damit unhandlicher.
Sowas bekommst du vielleicht als Kupferschrott von einer Firma die irgendwas im Bereich Leistungselektronik macht! Je mehr AMpere die hinund herschieben desto eher benutzen die massive Kupferteile.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous tobi hat gesagt...

Hi Tsu!

Da würde ich bei einem Schaltschrankbauer fragen, ob die ein paar Schienenreste herumliegen haben. Gegen Kaffeekassenbeitrag sollte sich da was finden lassen. Ich habe momentan leider nichts da, sonst hätte ich dir einige Reste zugeschickt.


Gruß Tobi

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous motorang hat gesagt...

Dünnere Stücke hat jeder Dachdecker in der Schrottkiste liegen.
Gryße!
Andreas, der motorang

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

wenns deine Zeit mal erlaubt kannst du dir bei mir ein Stück mitnehmen. Vielleicht komme ich auch noch mal rum. Wann brauchst du das denn?

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Auf einer Webseite über Mustang-Restaurationen haben die einfach ein Stück Kupferrohr plattgedrückt und Untergelegt.

Gruß,
Yogi

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

@blaubär: mal schaun, ob die davon was auf meinem schrottplatz rumliegen haben.

@tobi und motorang: leider kenn ich nicht so viele schaltschrankbauer oder dachdecker... ;-) ich wusste erhlich gesagt gar nicht, dass es "schaltschrankbauer" als berufsbezeichnung gibt...

@steffen: das könnte am wochenende ja sogar mal klappen! wie ist die temperatur im pool???

@yogi: das hört sich nach einem der super-spezial-tipps an, die ich am meisten liebe. hast du den link zu der seite?

grüße!

tsu

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hmmm....
der Pool ist zugedeckt. Ich schätze mal die Temperatur beträgt z.Zt. ca.5cm.....nach innen ;-).

Gruß Steffen

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Hallo nochmal,

ich habe Dir den Link mit der Ford-Mustang-Restauration mal rausgesucht. Dort gibt es viele gute Infos und Bilder. Nebenbei auch der Tipp mit dem plattgedrückten Kupferrohr... (Kannst Du ja notfalls aus Deiner Heizung raussägen ;-))

http://www.schouwer-online.de/ford/mustang_1968_aufbau_blech.htm

Gruß,
Yogi

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Tsuppari hat gesagt...

@steffen: ich bring die neopren-montur mit :-)

@yogi: danke für den link. da kann man sich definitiv einiges an- und abschauen!

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________