Montag, 8. Oktober 2007

Tag 121, Frage 1:

<< rückwärts   Fragen-Schnellnavigation   vorwärts >>



Auch wenn ich beim Füller mittlerweile auf PPG umgestiegen bin, werde ich als Lack für die ganzen Rahmenteile diesen (auch bereits gekauften) Chassislack von Glasurit verwenden. Der soll nach einschlägigen Berichten besonders hart und beanspruchbar sein.

Den Lack hatte ich als normalen glänzenden Lack gekauft. Anders gibt's den auch nicht.

Den Rahmen möchte ich aber gerne in matt lackieren.

Dazu haben die Jungs im Lackierfachhandel mir jetzt eine "Mattpaste" verkauft, die ich im Verhältnis 1:2 mit dem Lack mischen soll.

Mein Lackiernachbar hat einen regelrechten Schrecken bekommen, als ich ihm die Mattpaste gezeigt und ihm erzählt habe, was ich vorhabe.

Er sagte, dass Mattpaste überhaupt nichts taugt und die Oberflächen damit total komisch und schnell stumpf werden, wenn man mal darüberkratzt oder so.

Ich bin jetzt total verunsichert. Zur Not könnte ich den Rahmen sicherlich auch glänzend lackieren, aber am Wagen wird, denke ich noch so viel glänzen und funkeln (so ich denn jeweils zu diesem Punkt gelange), dass ich den Rahmen als Kontrast gerne Matt hätte.

Ich denke, hier werden jetzt sowohl Philosophien, als auch Erfahrungen und Theorie zusammenprallen, sodass ich diese Frage gerne als Einzige heute in den Mittelpunkt stellen würde.



_________________________________________________________



5 Kommentare / Ratschläge

Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

es gibt Klarlack stumpfmatt (für Militärfahrzeuge z.B. ;-) ), den könntest du drüberjauchen.

Gruß Steffen

Gibts auch in seidenmatt.

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Marc hat gesagt...

Servus Tsu,

du kannst beruhigt den glänzenden Lack ohne weitere Zusätze verarbeiten. Der Glanz ist beim ersten Ausritt eh dahin... ;)

Viele Grüße,
Marc

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

mal ne blöde Frage: Wie bekommst Du nach dem Lackieren die Deckel und Schrauben von den Diffgehäusen?

Viele Grüße, Andi

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

Moin,

das Problem mit den meisten Mattlacken ist das diese nachträglich mattiert werden also eigentlich glänzend sind. Wenn Du da rüberrubbelst kann es Dir passieren das die Stellen glänzen bzw. irgendwie anders werden.

Schau mal hier:

http://www.militaerfarben.de/

Die sind lt. Hersteller von Anfang an matt.

Gruß,

eumel

<$BlogCommentDateTime $>

 
Anonymous Anonymous hat gesagt...

würde keine Mattpaste nehmen. Farbe kann dadurch sogar Pickel bekommen. Ich habe das auch ausprobiert aber bei einem Mischungsverhältnis von 1:2 ist das Risiko, die Sache zu versauen recht groß.
Habe dann auch bei www.militaerfarben.de gekauft. Deren Farbe verläuft zwar nicht so gut wie manch andere, ist aber beim Rahmen eher zu vernachlässigen. Die Qualität ist jedenfalls erste Sahne.
Gruß ratzfatzmatz

<$BlogCommentDateTime $>

 

Kommentar posten

<< Home

Zum Seitenanfang / Das Experiment jetzt weiterempfehlen!

Flattr this

___________________________